Werbefilme

Was ist ein Werbevideo?

Mit einem Werbevideo wird besonders prägnant für ein Produkt, eine Marke, Dienstleistung oder ein Unternehmen geworben. Das Werbevideo basiert auf einem Kurzformat mit einer Abspieldauer von 8 bis 145 Sekunden. Es vermittelt dem Betrachter eine klare Werbebotschaft.

Aus gestalterischer Sicht sind die Möglichkeiten endlos. Ob Text, Spielfilm oder 3-D-Animation, ein Werbefilm ist stilistisch so frei wie seine Botschaft an den Adressaten. In den meisten Fällen ist diese Botschaft nicht sehr subtil zu vermitteln, da sie von allen verstanden werden muss.

Durch seine besonders ergreifende und emotionale Inszenierung weckt der Spot das Interesse des Zuschauers und sorgt so für das Einprägen der Hauptwerbebotschaft. Dabei kann er den unterschiedlichsten Zwecken dienen: Ob Reichweitenerweiterung, Umsatzsteigerung, Imageverbesserung oder allgemeinere Botschaften – ein Werbefilm ist überall einsetzbar und damit ein unschlagbares Marketinginstrument.

Ein Werbevideo kann unterschiedliche Eigenschaften haben und sich an verschiedene Zielgruppen richten. Im Kern hat es einen werblichen Charakter und versucht mit Storytelling-Elementen einen ausgewählten Personenkreis von einem vorgegebenen Ziel zu überzeugen. Dementsprechend kann ein Werbevideo sowohl ein Recruitingvideo, ein Imagefilm als auch ein dienstleistungsbezogenes Video (z. B. Bewerbungsvideo, Produktvideo, Messefilm) sein.

Spots werden auch auf vielfältige Weise zur Sensibilisierung eingesetzt. Je nach Platzierung im Online- oder Offline-Bereich sind die Clips unterschiedlich lang und weichen damit vom Film ab. Ein weiteres Merkmal ist die starke Emotionalität, die oft in Werbefilmen zu finden ist. Durch Intelligenz, Humor oder Dramatik soll es im Betrachter positive Emotionen wecken und diese mit der Marke assoziieren. Entscheidend ist die Umsetzung des Werbespots. Statt ungeschickt und schnörkellos zu werben, muss der Werbespot seine Inhalte ansprechend kommunizieren können, ohne aufdringlich zu wirken.

Neben der emotionalen Wirkung auf die Zielgruppe ist einer der Hauptvorteile dieser Art von Video die hohe Reichweite der Werbespots. Vor allem im Internet werden vielfältige Zielgruppen abgedeckt. Allein YouTube deckt fast ein Drittel aller Internetnutzer weltweit ab.
Besonders einzigartige und hochwertige Werbespots werden viral verbreitet und erreichen so unzählige Zuschauer. Oft bleiben sogar Geschichten mit unerwarteten Wendungen in Erinnerung. Auch ist die Werbung im Internet deutlich günstiger als im Fernsehen. Wenn Unternehmen sich überregional, regional oder zielgruppenspezifisch positionieren möchten, platzieren sie ihre Werbespots am besten in einem Kino. Hier können sie den emotionalen Charakter des Kurzfilms verstärken, da die große Leinwand Emotionen besser transportiert.

Wir produzieren dein Werbevideo

Beratung, Konzeption und Drehbuch

Wir planen mit dir die ersten Schritte, von der groben Konzeption bis zum detaillierten Drehbuch

Durchführung der Dreharbeiten

Wir stellen Equipment bereit und leiten die Entstehung des Videos

Postproduktion und Schnitt

Das Rohmaterial wird professionell von uns bearbeitet, so dass du am Ende ein rundum zufriedenstellendes Endprodukt hast

Aufbau und Struktur eines Werbevideos

Das klassische Muster von Werbespots besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil wird die Geschichte erzählt, im zweiten wird das Produkt vorgestellt und hauptsächlich mündlich oder schriftlich kommentiert. Dieser letzte Schuss wird im Fachjargon Burst-Shot genannt. Für die Analyse lassen sich mindestens drei verschiedene Gestaltungsprinzipien unterscheiden:

1. Klassische kommerzielle Erzählung

Videocontent zeigt eine kontinuierliche Geschichte, die Handlung ist sequenziell und kontinuierlich, das Produkt ist Teil der Handlung.

2. Episodendarstellung

Es werden verschiedene Episoden gezeigt – verschiedene Tageszeit, Personen, Umgebung – all dies steht in funktionalem Zusammenhang mit dem Produkt.

3. Filmische Montage zum Thema

Die dargestellte Handlung und das Werk werden erst durch die Montage selbst und durch die Darstellung beider als audiovisuelle Einheit zu einer „zusammenhängenden“ Geschichte. Rezipienten füllen die Lücke zwischen Produkt und Aktion.

Beispiele

Form 1: Bekanntheit/Image

Die Struktur des Werbespots konzentriert sich auf „Image“ oder „Bekanntheit“. Zu Beginn des Spots wird ein Spannungsbogen aufgebaut - es stellt sich die Frage, was der Grund für die Situation/Szene sein könnte. In Akt 1 regt eine Situation den Zuschauer zum Nachdenken an. Je nach Länge des Werbevideos in Variationen mit Treibern wie Aufregung und Neugier. Akt 2 enthält die Auflösung: Erklärt/Begründet die unerwarteten Szenen (Treiber: Kontrast, Überraschung) mit Aufruf zum Handeln. Der Akt liefert eine überraschende und dennoch verständliche Erklärung.

Form 2: Verkauf

Aufbau des Videos mit Betonung auf „Verkauf“. Die Person ist von dem Produkt begeistert, weil es ein ernstes Problem für die Person gelöst hat. Im zweiten Schritt wird der Produktnutzen dargestellt, kombiniert mit einem Call to Action. Die Baureihenfolge kann unterschiedlich sein. Es gibt auch Mischformen zwischen den beiden Varianten.

Für wen eignen sich Werbevideos?

Kaum ein Unternehmen kommt heute ohne professionelle Werbevideos aus. Dieses Tool ist eines der stärksten im Marketing-Arsenal. Um ein Werbevideo zu drehen, welches das Produkt aus Sicht der Zielgruppe repräsentiert, muss jeder Schritt stimmen, von der Konzeption über die Umsetzung bis hin zur Postproduktion. Insbesondere Werbung kann als Teil eines durchdachten Marketingkonzepts zum Erfolg eines Unternehmens beitragen.

Werbefilme sind nicht nur für große Konzerne, sondern auch für Existenzgründer ein denkbares Mittel, um eine neue Geschäfts- oder Produktidee wirkungsvoll zu verbreiten. Natürlich gehören professionelle Werbespots zu den teuren Werbemaßnahmen, aber professioneller Videocontent kann auch im Budget des Unternehmers liegen.

Mit guten Inhalten haben Unternehmen die Möglichkeit, Anzeigen nur Personen zu zeigen, die an den Produkten oder Leistungen wirklich interessiert sind. Google und andere digitale Anbieter geben Firmen die Möglichkeit, gezielte Online-Werbetechniken und Retargeting einzusetzen, um Personen zu erreichen, die bereits an einer Dienstleistung oder einem Produkt interessiert sind.

Mit dem richtigen Werbebudget können Werbe-Spots eine wirkungsvolle Ergänzung der Marketingbemühungen sein. Immerhin besitzt der größte Teil der Bevölkerung einen Internetanschluss. Der Vorteil jedes fotografischen Films: Er ist fast überall angebracht. Auf Ausstellungen, in Kinowerbung, in sozialen Netzwerken oder auf der eigenen Website. Es kann sich überall entwickeln.

Wichtig: Auch wenn Videocontent keine Werbung im klassischen Sinne ist, fällt er in den Bereich des Marketings. Unterbewusst wird der Kauf eines Produkts oder einer Dienstleistung dadurch gefördert, dass ein Unternehmen seinen attraktiven Alltag und USP offen kommuniziert. Markenbekanntheit, Kundenbindung und Gesamtimage wirken sich enorm positiv aus.

Echter Mehrwert macht ein gutes Werbe-Video aus. Als zukünftiges Aushängeschild können Informationen kreativ und spannend kommuniziert werden, sodass jede Person der Zielgruppe persönlich angesprochen werden kann.

Wie und wo können Werbevideos eingesetzt werden?

Qualität zeichnet sich durch dynamische und kreative Perspektiven aus. Hochwertige Objektive und 4K-Kameras bieten aus technischer Sicht eine hohe Qualität. Seriosität und Emotion repräsentieren eine Marke optimal, spiegeln ihre Werte wieder und präsentieren sie professionell und modern. Kreative Szenen setzen eine Marke gekonnt in Szene. Ein Werbefilm hat immer Zielgruppenpunkte und trifft auf den Punkt.

Nach der Produktion des Videos wird es zum Beispiel in Filmwerbung, als Werbe-Spot im Fernsehen oder im Internet verwendet. Die meisten Werbe-Spots sind bis zu 30 Sekunden lang, denn je länger der Werbe-Spot ist, desto weniger Aufmerksamkeit erhält man vom Zuschauer. Projekte dieser Art werden bis ins kleinste Detail konzipiert und realisiert, um eine höchstmögliche Effizienz zu erreichen.

Eine solche Werbefilmproduktion ist für eine bestimmte Zielgruppe gemacht. Unternehmen platzieren den Film dort, wo die Zielgruppe ist. Dies ist eine Werbung, die in einem Kino oder im Internet läuft. Gerade im Fernsehbereich sind Mediadaten enorm wichtig. Sie bestimmen, wann welche Zuschauergruppen zuschauen.

Dasselbe gilt für den Online-Bereich. Der Vorteil ist, dass Unternehmen noch genauer auf die Zielgruppe schalten. Derselbe Film funktioniert nicht unbedingt in allen Medien gleich. Pre-Roll auf YouTube hat eine bestimmte Dauer. Auch der Inhalt der Spots kann unterschiedlich sein. Werbe-Spots für große Bildschirme sehen anders aus als solche für den kleinen Bildschirm eines Smartphones. Wer ein Werbe-Film erstellen möchte, muss wissen, wo er eingesetzt wird.

Wo kann ein Werbevideo eingesetzt werden?

Werbe-Videos waren in den vergangenen Jahrzehnten ein Klassiker des Fernsehens. Die Einblendung eines 30-sekündigen Clips als Werbe-Spot im Fernsehen existiert immer noch. Gleiches gilt für die Kinoleinwand, wo dieses Videoformat vor allem für regionale und kleine Unternehmen interessant ist.

Allerdings hat die Produktion von Werbe-Videos für das Internet deutlich an Bedeutung gewonnen. Hier haben Unternehmen mehrere Möglichkeiten. Sie nutzen die neuesten Werbe-Spots aktiv, um beispielsweise auf Instagram, Facebook oder TikTok auf sich aufmerksam zu machen. Werbe-Spots werden jedoch auch immer häufiger in Video Anzeigen verwendet. Das können je nach Zielgruppe Twitch, YouTube oder andere Plattformen sein.

Für jeden dieser Clips und Filme gilt: Wichtig ist eine interessante, übersichtliche und zielgruppengerechte Darstellung der Inhalte. Wer regelmäßig auf YouTube ist und sich über Werbung am Anfang eines Videos aufregt, kennt die potenziellen negativen Emotionen. Dies ist unbedingt zu vermeiden und hängt maßgeblich von der Auswahl der richtigen Inhalte mit überzeugender Dramaturgie ab.

Was sind die Vorteile von Werbevideos?

Mit der richtigen Videowerbung können Unternehmen potenzielle Kunden auf ihr Produkt aufmerksam machen. Sie können den Nutzen klar benennen und den Kunden über die Möglichkeiten informieren, die ihr Produkt bietet.

Es hieß schon immer, dass gute Medienwerbung den Käufern Appetit auf etwas macht, das er eigentlich gar nicht essen möchte. Für den Kunden liegt der Vorteil der Werbung in der Präsentation. Der Kunde erhält genau die Informationen, die er nur bei einer regulären Kaufanfrage erhalten hätte. Dies hängt natürlich immer davon ab, wie das Video aufgebaut und dargestellt ist.

Online-Videowerbung hat in den letzten zwei Jahrzehnten einen erheblichen Anteil an den Werbebudgets kleiner und großer Unternehmen eingenommen. Typische Vorteile gegenüber klassischen Werbeformen sind Skalierbarkeit der Werbemittel, Targeting und Messbarkeit der Maßnahmen. Allerdings zeichnen sich die Maßnahmen und Werbemittel der Videowerbung durch unterschiedliche Vorteile aus. Je nach Marketingziel stehen verschiedene Werbeformen zur Verfügung.

Fragen kostet nichts

ADRESSE

Biwenko GmbH
Brückstraße 44
44787 Bochum

Kostenloses Strategiegespräch

© 2022 Biwenko
Top film-playcamera-videousers